Der Stil

Der elektrische Teekessel in Ihrer Küche muss nicht mehr ein Ankömmling von einem fremden Planeten sein. Er muss uns nicht mehr mit einem Plastikgehäuse abschrecken oder mit einer den Science-Fiction-Filmen entsprungenen, ultramodernen Formgebung verschüchtern. Seit heute kann er eine ästhetische Vervollkommnung einer elegant gedeckten Tafel, eine Zierde in der Küche sein. Er ist funktional und schön zugleich.

So sind eben die Teekessel der deutschen Marke HAEN. Es sind klassische, schnurlose elektrische Teekessel mit einem vom Gestell unabhängigen Gehäuse. Sie erlauben blitzschnell das Wasser zu kochen (1 l Wasser siedet bereits nach ca. 4 Minuten) und sind dabei sicher – das Keramikgehäuse ist stabil, es erhitzt sich nicht und hat einen bequemen großen Griff. Der präzise Thermostat schaltet das Gerät automatisch ab, wenn das Wasser 100 Grad Celsius erreicht (die Kontrolllampe im Umschalter informiert hierüber). Das Gestell ist völlig schwenkbar – es reicht aus, dass man die Kanne darauf stellt. Damit sie gut funktioniert, muss sie nicht angepasst werden. Im Gegensatz zu den Geräten aus Kunststoff, die leicht Staub und fette Beläge anziehen, ist der aus Halbporzellan hergestellte Teekessel problemlos sauber zu halten.
Je nach Modell beträgt das Fassungsvermögen der Teekessel: 0,6 l (Modell CK-600), 1 l (Modell CK-100), 1,2 l (Modell CK-1200). All das bewirkt, dass sie sehr funktional sind.

Unter anderen derartigen Geräten zeichnen sich aber die Teekessel der Marke HAEN ohne Zweifel durch ihre Schönheit aus. Jeder von ihnen ist eine klassische Teekanne aus Keramik. Im Inneren ist das Heizelement aus rostbeständigem Stahl verborgen. Es ist versteckt bzw. in das Gehäuse dermaßen perfektionistisch einkomponiert, dass man die Augen regelrecht anstrengen muss, um es zu entdecken. Die Teekessel weisen mehrere Arten der Verzierung auf.
Die Muster knüpfen an die modischsten Stile der Innendekoration an.